Freitag, April 07, 2006

Im Osten geht die Sonne auf (Folge 2: Rostock)

Der 2. Teil unserer Miniserie "Im Osten geht die Sonne auf" beschäftigt sich mit dem Erstligaabsteiger aus Rostock. Nachdem die 1. Osttour nach Cottbus erfolgreich verlief, steht nun ein weiteres "Endspiel" an. Dabei ist der Ausgang schwer einschätzbar, da Rostock für den FCS quasi Neuland darstellt.

Also fast, denn fünfmal hat der FCS tatsächlich schon gegen Hansa Rostock gespielt. Und dabei wurde nur einmal (zuhause gewonnen). Und um den besonderen historischen Rückblick zu geben, betrachten wir das letzte Pflichtspiel IN Rostock, am 22.05.1995. Es war der 31. Spieltag der laufenden Saison, eine absehbare Auswärtspleite gegen eine starke Rostocker Mannschaft, mit der heutigen BuLi-Größe Stefan Beinlich, der 2 Tore zum 3:2-Sieg an diesem Tag beisteuerte. Doch das kümmerte eigentlich keinen mehr, als der DFB am selben Tag dem FCS einen Schlag versetzte, von dem er sich erst wieder schrittweise erholt. LIZENZENTZUG!

Ein dummer und unnötiger Formfehler, ein "nicht ausreichendes Testat der Prüfgesellschaft" stürzte den jungen und erfolgshungrigen FCS in 5 düstere Jahre Regionalliga. Diese Zeit verpulverte Spieler und Trainer am Fließband und trieb weitere Blüten, u.a. die Kooperation mit dem FCH. All das wäre uns wohl erspart geblieben, hätte es nie diesen Formfehler geben. 10 Jahre nach diesem Spiel: Der FCS sichert mit einem 1:1 gegen Trier den Erhalt der 2. Liga. Aber dies nur am Rande...

Sowohl für Rostock, als auch für den FCS hat das Spiel Bedeutung: Wenn Rostock gewinnt, bleibt man im Aufstiegsrennen (zurzeit 7 Pkt. Rückstand). Sollte der FCS einen Punktgewinn machen, verbessert sich die Ausgangslage für das wichtige Spiel gegen Offenbach erheblich. Aber lässt sich Rostock auch zuhause wie Ahlen vom Kampf zermürben? Amri, Jäger und Dudic fallen als konterstarke Stürmer auch für dieses Spiel aus. Man darf also gespannt sein und am Sonntag 15 Uhr mitzittern. Denn auch hier geht es wieder um die Existenz:

2. Liga oder Regionalliga?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

fleissig, herr hutwelker,

und geballtes fussball-wissen wie immer in deinem blog.
meine meinung zur aussicht des fcs: zittern kann man vielleicht, aber es wird kein punkt von der ostsee an die saar mitgebracht. die punkte müssen woanders her.

übrigens, wie meinst du denn das:
Wenn Rostock gewinnt, verabschiedet man sich endgültig aus dem Aufstiegskampf (zurzeit 7 Pkt. Rückstand).

der fcs noch im aufstiegskampf ?

Fieber oder Velwechsrung ?

Schönen Gruss

Carsten hat gesagt…

Verspäteter Aprilscherz bzw. falscher Gedankengang. Hab diesen groben Schnitzer mal ausgebügelt, jetzt ist der Sinn wieder richtig.

Gruß

Carsten