Mittwoch, Juli 19, 2006

2-Fragen-Interview: Michael Henke

Heute mal ein paar knappe Worte zu diesem kurzen und seltsamen Video:

Entstanden ist dieses Kurzinterview auf dem neuen Rasenplatz in Schwemmlingen nach dem Testspiel gegen eine Stadtauswahl.

Ich wollte ja schon lange ein Video für den FCS-Blog drehen und dieses seltsame Dokument war das Ergebnis. Zwei Fragen, die einen (mehr oder minder) beschäftigen und zwei Antworten, den Spektren "erwartete Antwort" und "undurchsichtige Antwort" zugeordnet werden kann. Aber seht selbst.

Kommentare:

Carsten hat gesagt…

Wenn ich mir das hinterher so ansehe, hätte ich ruhig bei der 1. Frage ergänzen können, dass wir keine Flankengeber haben

Anonym hat gesagt…

ja und ehm

Carsten hat gesagt…

Ein wenig mehr Inhalt würde nicht schaden, Anonym

Anonym hat gesagt…

geschätzter herr hutwelker,

habe mit mir gerungen, ob ich auch mal was negatives poste und mich für ja entschieden:

bis dato fand ich ihre blog-einträge immer sinnvoll, unterhaltsam und berechtigt.

diesmal fehlt dies alles.
ich unterstelle ihnen mal, dass sie folgender fehleinschätzung unterliegen:

wenn schon nichts zu sagen ist, dann siehts doch in bewegten bildern besser aus.

kritik ist niemals angenehm, aber eine niete unter soviel treffern ist immer noch ein sehr gutes ergebnis für einen blog.

also nicht übelnehmen und das nächste mal ruhig wieder mit kamera, aber besser vorbereiten :-)

schönen gruss

Carsten hat gesagt…

Um die Kritik, wie in allen Fällen, nicht unbeantwortet zu lassen, geh ich mal zum Video selber: Was sehen wir?

17 Sekunden lang zwei Fragen, eine mit Hintergrund zur Personalpolitik, die von Henke desinteressiert und nichtssagend beantwortet wird und eine Standartfrage mit Standartantwort.

Mir war klar, das sich der eigentliche Wert des Video-Blog-Eintrages sehr deutlich unter dem Wert von den meisten Einträgen stehn, also wurde er einen Tag als kleines Schmankerl nach dem Metz-Eintrag veröffentlicht.

Ich persönlich finde den Beitrag auch nur mäßig interessant, wobei aber die Beantwortung der Frage von Henke ein eindeutiges Bild abgibt, was dem Eintrag wenigstens einen kleinen Wert an Gehalt gibt.

Dass es irgendwann Kritik geben wird war absehbar (es gab auch schon frühere Kritik), also seh ich's nicht eng und natürlich wird das Hauptaugenmerk des Blog auf den Texten liegen, nicht auf Videos.