Donnerstag, Juli 02, 2009

Was Carsten denkt (25)

Hallo FCSBlogleserinnen und -leser,

mit dem Juli beginnt in jedem Jahr eine neue Zeitrechnung, die Transfers werden vollzogen und die meisten Vereine beginnen mit der Absolvierung ihrer Vorbereitung.

Im Falle des FCS dauert das noch ein wenig. Zwar weiß man von www.ludwigspark.de, dass die Mannschaft schon am Sonntag präsentiert werden soll, allerdings lässt sich auf der offiziellen Seite weder Ort noch Uhrzeit nachlesen. Im Zweifelsfalle muss man halt, wie jedes Jahr, zum ersten Testspiel nach Quierschied reisen, um sich ein Bild vom neuen FCS-Kader zu machen. Und selbst diesem fehlt ja noch der kolportierte Knaller, Kracher oder Wunderstürmer. Allerdings frage ich mich dabei ernsthaft, wer hier auf die Idee kam, einen Bencik oder Nagorny als eben jenen Kracher andrehen zu wollen. Schon bei seinem Abgang war Bencik nicht mehr unumstritten, in Freiburg und Frankfurt gehörte er zu den Ergänzungsspielern und wäre für die Regionalliga vielleicht nicht die schlechteste Alternative, wohl aber nicht gerade billig. Nagorny seinerseits hat in den letzten beiden Jahren insgesamt sieben Tore erzielt, was nicht einmal halb so viele wie in seiner letzten starken Saison (06/07) sind.
Dann hätte man auch Nazif Hajdarovic behalten können.

Aber das soll am heutigen Tag kein Thema sein, das Wetter ist viel zu gut und die guten Nachrichten nehmen kein Ende, denn Schalke 04 kommt zum Testspiel nach Saarbrücken. Das bedeutet sicher mal wieder einen Auftritt von Peter Müller im Ludwigspark, ein paar geschwollene Reden und dass das Saarland wieder irgendjemandem "zum Dank verpflichtet" sein wird, warscheinlich diesmal Felix Magath.
Dabei ist der Hintergrund des Spiels durchaus des Lobes wert, da es zugunsten der Rudi-Kappés-Stiftung stattfindet. Diese hat, und leider wird sowas selten gewürdigt, auch schon andere interessante Spiele ins Saarland geholt. Ich erinnere mich z.B. an das Spiel SV Eintracht Trier gegen den 1. FC Nürnberg, was in Völklingen stattfand oder an das letzte Testspiel zwischen unserem FCS und dem Verein mit den billigen Stadionmieten.
Was an der ganzen Sache ein wenig albern wirkt, ist die Anstoßzeit von 19:04 Uhr. Warscheinlich soll das Schalke 04 als Traditionsverein hervorheben und sowas wie eine Ehrerbietung darstellen. Im Grunde hätte man dann auch die Spielankündigung mit dem Slogan "Treffen zweier Traditionsskandalvereine" untermauern können, aber Selbstironie ist im Fußball Fremdkörper. Und es ist alles ja für einen guten Zweck.

Wo wir gerade bei Werbung und Selbstironie und dergleichen sind, kann ich auch kurz die Nominierung des Leuchtturms für das beste "Fußballfanzine des Jahres '09" anschneiden. Als mir Marcus Lehmann irgendwann davon erzählt hat, dass er uns für einen Preis vorgeschlagen habe, war ich schon ein wenig stolz, habe dann aber nicht mehr daran gedacht, als vergangene Woche eine Mail in die Leuchtturm-Redaktion flatterte, die jetzt konkret diese Nominierung bestätigte. Ist ja schon ein wenig irre, dass dieses schwarz-weiße Heftchen schon im ersten Jahr für einen Preis nominiert wird und neben den herausragendsten Fanmagazinen im Lande um einen mit 3.000 Euro dotierten Preis streitet. Angesichts der Tatsache, dass wir nicht nur amateurhaft arbeiten, sondern auch regelrechte Amateure sind, rechne ich zwar nicht mit dem Preis, aber gefreut hat mich das Ganze wahnsinnig.

Das sollen die ersten Worte für diese Saison gewesen sein, warscheinlich die letzten ersten Worte vieler letzter Worte, was dieses Blog betrifft. Ich habe ja bereits im Februar angekündigt, dass es unsicher ist, ob es das FCSBlog auch noch 2010 gibt. Ob es hier noch regelmäßig Beiträge geben wird, liegt daran, ob jemand anders hier weiterschreiben möchte, denn für mich ist noch in dieser Saison Schluss, da ich im Oktober ein Studium aufnehmen werde. Der Ort des Studiums (den ich noch nicht bekanntgebe) spielt an sich im Zeitalter der digitalen Vernetzung keine große Rolle, allerdings müsste ich auf eine ganze Reihe von Erlebnisberichten verzichten. Zudem wird im Studium die Zeit für alle Aktivitäten etwas knapper, sodass es wohl Unsinn wäre, wenn ich das Blog nur ein- oder zweiwöchentlich aktualisiere und dabei nicht mehr ungezwungen schreiben kann. Doch bis dahin will ich noch ein wenig die Freiheiten des FCSBlogs genießen.

Bis bald!

Carsten

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Du willst aufhören? Schade! Ich schaue so oft es geht rein und freue mich auf jeden neuen Beitrag! psi

conen hat gesagt…

Soviel (Frei-)Zeit wie während des Studiums wirst du nie mehr haben!
Also - mach bitte erstmal weiter.

Carsten hat gesagt…

Es geht ja hier noch ein paar Monate weiter, ich will nur nicht "von heut auf morgen" den Schreibbetrieb einstellen.

@conen

Dann lügen mich wohl einige Bachelor-Studenten an ;-)