Donnerstag, April 03, 2008

Time to be DERBYSIEGER

Samstag, 05.April 2008 – 14.30 Uhr – Ludwigsparkstadion

Es steht das überaus wichtige Derby gegen den FC 08 Homburg an.

Warum eigentlich diese immense Bedeutung dieses Spiels?
  • Die aktuelle Situation in der Tabelle
  • Die bestehende Rivalität zwischen beiden Vereinen 
  • Der unbedingte Wille ein Spiel gegen den direkten Konkurrenten, insbesondere den FC Homburg, zu gewinnen
Es könnte unserem FCS bei einem Sieg gelingen auf Platz 2 vorzudringen und sich eine besonders gute Ausgangssituation für die letzten 9 Spiele der Saison zu verschaffen.

Doch beginnen wir zuerst mit der üblichen Statistik:

Im Hinspiel gab es zwischen beiden Vereinen vor ca. 10.000 Zuschauern ein 1:1 Unentschieden auf nicht ganz so hohem Niveau. Für viele Fans stellte das Spiel der Wendepunkt unter unserem ehemaligen Trainer Michael Krüger dar. Die Ergebnisse der nachfolgenden Spiele kennt ja jeder. (Remember Hasborn)

Die Umstände unter denen beide Teams zusammentreffen, sind auch recht bemerkenswert. Jens Kiefer, derzeit noch B-Jugend-Trainer des FCS wird kommende Saison den FC Homburg trainieren. Hierzu wird er lediglich 9 Spieler des aktuellen Kaders in die neue Saison übernehmen. Man ist also finanziell bzw. sportlich gesehen sicherlich nicht zufrieden bei unserem Gegner.

Der FCS ist im Ludwigsparkstadion verhältnismäßig schwach, liegt in der Heimtabelle „nur“ auf Platz 5 – ist seit 6 Spielen ungeschlagen und hat in diesen nur 3 Tore kassiert.

Der FCH ist im Gegensatz dazu auf des Gegners Platz eher schwach, liegt in der Auswärtstabelle auf Platz 9 – war 7 Spiele ungeschlagen, bis sie letzte Woche jedoch gegen Neunkirchen verloren.

Es steht wohl fest, dass beim FCS wieder einige Spieler verletzungsbedingt ausfallen werden, so wahrscheinlich auch Mike Frantz. Die Zuschauerzahl ist wie üblich beim FCS ein großes Rätsel – ich persönlich rechne mit ca. 5.000 Zuschauern. Die 10.000 Zuschauer aus dem Hinspiel werden wohl aufgrund der schlechteren Leistungen nicht mehr kommen. Aus Homburg werden meiner Meinung nach wohl nicht mehr als 300 Fans kommen, die Angabe von 2000 sollte man doch für reine Utopie halten.

Abgesehen davon, dass Homburg für uns Fans einen großen Rivalen darstellt, wäre ein Sieg im Derby sehr wichtig für unseren FCS. Hier ein paar „Rechenspielchen“ über die Situation nach einem Sieg:
  • Bei einem Sieg von Neunkirchen gegen Trier käme der FCS erstmalig 2008 auf den zweiten Tabellenplatz.
  • Im umgekehrten Fall betrüge der Abstand zu Platz 6 sechs Punkte, gleichzeitig hätte man Homburg aus dem Aufstiegskampf beseitigt.
Weitere Infos für das Spiel findet man wohl morgen im Vorbericht auf der Homepage des 1.FC Saarbrücken, einen weiteren Bericht gibt es wohl auch in der im Blog der Blau-Schwarzen Belletristik und im im A-Blogg.

Also, packt eure T-Shirts wieder aus, zieht sie an und sorgt für gute Stimmung. Unsere Jungs werden uns dann den Samstag mit 3 Punkten gegen Homburg verschönern!

Zum Schluss möchte ich Carsten noch alles Gute für sein Abitur wünschen und mich bei ihm bedanken, dass ich hier im FCSBlog sozusagen als kurze Aushilfe einen kleinen Vorbericht schreiben darf.

Florian Kern

Kommentare:

Carsten hat gesagt…

Leider war mal wieder der Vorbericht besser als das Spiel

J. hat gesagt…

War das in dieser Saison irgendwann mal nicht der Fall?

Bobbeslein hat gesagt…

Selbst der Nachbericht war besser :D